Aufbau Microsquad RACE Brushless Kits

Nicht erschrecken! 😀 Das KIT ist wirklich sehr einfach und schnell aufzubauen! Wir haben uns lediglich MĂŒhe gegeben so ausfĂŒhrlich wie möglich jeden kleinsten Schritt zu erklĂ€ren. Sollten dennoch Fragen auftauchen stehen wir jeder zeit gern zur VerfĂŒgung. Viel Spaß beim Aufbau!

Diese Anleitung wurde freundlich von copter-forum.de zur VerfĂŒgung gestellt. Vielen Dank!

1. Schritt, alles auspacken und eine Übersicht verschaffen.

2. Beginnen wir mit dem Aufbau vom Frame.

Dazu montieren wir die Motoren. Kabel sollten am besten zur Framemitte zeigen. Die Kabel werden 1x um den Steg gewickelt. Dann wird der zusÀtzliche Lipohalter von oben noch in den Frame eingesetzt (3D Flexdruckteil).

3. Als nĂ€chstes kĂŒmmern wir uns um das Cancopy mit FPV Sender.

Die kleine Zusatzplatine wird dir schon aufgefallen sein. Die ist eine Boosterplatine, die benötigt wird, wenn man die Videosender direkt am Lipostrom betreiben möchte. Da unsere Crazybee F3 jedoch ĂŒber einen eigenen BEC verfĂŒgt, könne wir diese zur Seite legen.

Wenn wir das OSD von der FC nutzen wollen,

schrauben wir den Videosender aus dem Cancopy und legen die 2 beiden Schrauben zur Seite (die brauchen wir wieder). Wer das OSD nicht will, lötet einfach die Mitgelieferten Kabelbuchse an 5V und GND der FC und lÀsst das Video Signal weg.

Hier Löten wir das Videokabel (gelb) ab. Den Stecker von der Stromversorgung schneiden wir wir auch weg. Der wird gleich direkt verlötet.

4. Dann verbinden wir das Videokabel (gelb) von der Kamera mit der FC VideoIN. Ein neues Kabel löten wir von der FC VideoOUT zum Videosender. Dann wird noch + und – mit der FC verbunden. Achtet auf die richtige Polung! Die Kabel wieder zu drillen schadet nicht und lĂ€sst sich im Anschluss besser verlegen.

5. Jetzt wird die FC eingesetzt.

Bei der CrazyBee wird 3 Stromkabel mitgeliefert. Zu empfehlen ist hier die JST PH 2.0 Stecker, den wir auch auf dem Lipo haben. Bei der Crazybee F3 haben wir die erhöhten SilikondĂ€mpfer dabei. Microsquad liefert auch verkĂŒrzte SilikondĂ€mpfer mit. Diese werden auch empfohlen.

Die SilikondĂ€mpfer in die FC einsetzen und gleichmĂ€ĂŸig auf den Rahmen drĂŒcken. ACHTUNG Pfeil auf der FC muss nach vorne zeigen. Am Rahmen haben wir auch eine Querstrebe, der die Form, von einen Pfeil hat. Man kann auch die SilikondĂ€mpfer erst auf den Rahmen setzen und dann die FC einsetzten. Dabei muss aber der Rahmen sehr unschön gebogen werden. Vorne und hinten kann die FC schon mal verschraubt werden. Leicht anziehen, so das die Schraube etwas auf den DĂ€mpfer drĂŒckt.

6. Bevor wir jetzt das Cancopy verschrauben,

können wir noch den den EmpfĂ€nger fĂŒr die Funke binden. Der Bindknopf befindet sich oben rechts auf der FC. Der Knopf auf der Unterseite ist der Bootknopf.
Diesen hĂ€lt man drĂŒckt und versorgt die FC mit Strom. Über einen Lipo oder USB.

Die FrSky Version kann man als nonEU (D16) oder empfohlen (D8) binden. Das muss jedoch auch in Betaflight richtig ausgewÀhlt werden. Die D16 Version ist die FrSky_X und die D8 ist die FrSky_D.

Da wir gerade schon in der Betaflight GUI unterwegs sind, passen wir gleich noch Power & Batterie an. Minimum Cell Voltage stellen wir auf 3.1V. Maximum Cell Voltage auf 4.4V. Warning Cell Voltage stellen wir auf 3.2V. Zellendrift haben wir bei einem 1S Lipo nicht und recht weit zurĂŒckfliegen mĂŒssen wir im Normalfall mit unseren MicroSquad auch nicht. Von daher reicht die Warning Voltage auf 3.2. Sollte doch jemand auf den Gedanken kommen damit zu Longrangen, sollte der Wert erhöht werden.

7. Jetzt können wir das Cancopy verschrauben, die Propeller montieren wir noch nicht! Da wir noch die Drehrichtung der ESC einstellen mĂŒssen.

8. Jetzt muss noch die Drehrichtung der ESC’s eingestellt werden. Werksseitig drehen alle Motoren in eine Richtung. Man kann dazu die die BLHeli Suite verwenden (Windowsnutzer) oder alternativ die BLHeli aus dem Chrome-Store, die es auch fĂŒr Mac user gibt. WICHTIG, wenn man mit BLHeli arbeitet, sollte am Quad auf jedenfall ein Lipo anschlossen sein. Sonst kann beim Starten der Motoren zuviel Strom ĂŒber den USB Port gezogen werden. Im Normalfall schaltet der ab, es kann aber auch passieren das er danach defekt ist. Welchen ESC reversed schalten muss, sieht man sehr gut in Betaflight unter dem Reiter Motoren.
Wenn wir gerade schon in der BF GUI unterwegs sind, können wir auch gleich unter Modes unsere Schalter konfigurieren.

Ich habe beim Microsquad reversed Funktion von Betaflight nicht benutzt. Da sich durch den Propellerschutz da auch wirklich nicht ein Sinn ergibt. Somit muss ich ESC 1 und 4 auf reversed schalten.
Im BLHeli Configurator sieht das dann so aus. Die Drehrichtung kann man noch kurz ĂŒberprĂŒfen, indem man die Motoren startet. Wenn das passt, können wir die Propeller montieren.

9. Jetzt könnt ihr noch das Cancopy nach Wunsch bekleben. Zu beachten ist, das die Aufkleber eine TrĂ€gerfolie haben. Man klebt den Sticker als mit der TrĂ€gerfolie auf und zieht die anschließend wieder ab.

10. Eurer Microsquad ist Flugbereit viel Spaß beim fliegen.